Sieben-Katzenleben e.V.

24. Dez­ember

Hallo an alle.

Ich freue mich wirklich sehr, euch heute am Heiligen Abend wieder einmal ein paar persönliche Worte zukommen zu lassen und hoffe, dass sie möglichst viele von euch erreichen
Es kann gut sein, dass euch mein Text vielleicht ein wenig ausufernd vorkommt, das liegt allerdings allein daran, dass ich hier mein Herz sprechen lasse und es einfach schwierig für mich ist, mich dabei kurz zu fassen.

Für diejenigen, die mich nicht kennen, mein Name ist Ana, und ich kümmere mich vor Ort in Spanien um die von Sieben-Katzenleben e.V. geretteten Katzen.

Hier in Spanien habe ich seit langem einen eigenen Tierschutzverein, um Katzen zu helfen. Dieser Verein nennt sich “baba animal seva”, und wenn ihr mehr über ihn wissen wollt, sucht gerne in den sozialen Medien nach ihm.

Sieben-Katzenleben e.V. kümmert sich hier, zusammen mit mir, um Katzen, da sich die hiesigen Gemeinden in der Regel nicht um deren Wohlergehen kümmern. Generell ist das ein wirklich großes Problem in Spanien, ganz besonders im Süden und vor allem hier in der Gegend. Die Gebiete hier sind größtenteils ländlich geprägt und die Einstellung der Menschen Tieren (und somit auch Katzen) gegenüber ist leider sehr einfach und wenig wertschätzend. Sie werden nicht gerne gesehen, werden als Plage wahrgenommen, da sie sich unkontrolliert vermehren. Hier ist man außerdem der Meinung, dass Katzen sich gut alleine auf der Straße zurechtfänden und sich eben von Mäusen ernähren, die sie sich erjagen. Es besteht einfach nicht das geringste Interesse daran, sich in diese Wesen einzufühlen. Erschwerend kommt hinzu, dass vor kurzem das Tierschutzgesetz geändert wurde, woraufhin es zu einer massiven Welle an Aussetzungen von Tieren kam (und das sogar bereits, bevor das Gesetz letzten Endes in Kraft trat).

Und inmitten dieses Chaos findet ihr uns. Eine einzelne Person, die seit Jahren mit der Hilfe und Unterstützung von Sieben-Katzenleben e.V. dafür kämpft, die Bedingungen für Katzen hier zu verbessern. Ohne die Unterstützung von Sieben-Katzenleben e.V. und ohne eure Spenden wäre all dies nicht möglich.
Viele Jahre arbeiten wir schon an unserem gemeinsamen Ziel, haben bereits einiges erreicht und viele Katzen vor dem sicheren Tod bewahrt. Wir haben Kastrationskampagnen durchgeführt, Aufklärungsprojekte für Schulkinder durchgeführt und vielen Familien dabei geholfen, die für sie perfekte Katze zu finden.

Wir haben Covid und Ausgangssperren, Transportschwierigkeiten und wirtschaftliche Krisen überwunden. All das hat sich natürlich auf die Projekte für die Katzen ausgewirkt. Es ist viel schwieriger geworden, finanzielle Unterstützung für die horrenden Tierarztkosten und für Futter zu finden. Ebenso ist es schwieriger, Familien für die von uns geretteten Katzen zu finden. Das führt im Gegenzug unweigerlich dazu, dass wir weniger Katzen von der Straße (und somit vor Unfällen) und aus den Perreras retten können.

Wenn mich dieses Weihnachten die Weihnachtselfen Alena und Sean besuchen würden, würde ich sie nicht um Geschenke für mich bitten. Ich würde Alena und Sean bitten, den Katzen in meiner Obhut als Weihnachtswunder tolle Familien zu schenken. Denn wisst ihr was? Manchmal spreche ich mit den Katzen hier und sie sagen mir mit ihren Augen, dass sie dankbar sind, bei mir zu sein, aber dass sie es leid sind, in den Gehegen darauf zu warten, dass sie jemand bemerkt. Sie hätten gerne ein warmes und gemütliches Plätzchen zum Leben, bei Menschen, die sie von ganzem Herzen lieben. Und haben sie diese Menschen erst einmal gefunden und können ausreisen, überlassen sie ihren Platz hier einer neuen Katze, die wir von der Straße retten und der wir so eine Chance auf ein neues, besseres Leben geben können.
Ihr alle könntet mir helfen, meinen Wunsch für Weihnachten zu erfüllen.

Ich werde auch weiterhin Tag für Tag hier für die Katzen arbeiten, denn ich glaube, das ist meine Lebensaufgabe. Ja, es ist sicherlich anstrengend und schwierig, und ja, manchmal habe ich das Gefühl, alles aufgeben zu müssen. Aber die Katzen geben mir die Kraft, weiterzumachen!

Ich glaube immer noch, dass wir gemeinsam mehr erreichen können, um den Katzen zu helfen. Und noch immer habe ich die Illusion, neue Projekte ins Leben zu rufen, um ihr Leben hier dauerhaft zu verbessern.
Ich danke euch von ganzem Herzen für all die Unterstützung, die ihr uns zuteil kommen lasst, und den wunderbaren Familien, die die Fellchen adoptieren. Mein unendlicher Dank geht an das Team von Sieben-Katzenleben e.V. und an alle, die den Verein so viele Jahre bereits unterstützen.

Bitte teilt daher zahlreich unsere Beiträge zu Katzen, Hilfsgesuche, die Projekte, die wir durchführen… denn so helft ihr uns sehr dabei, Katzen, die schon sehr lange auf eine eigene Familie warten, endlich ihre perfekten Menschen zu finden.
Von ganzem Herzen wünschen die Katzen und ich euch allen ein frohes Weihnachtsfest.

Ana aus Spanien.

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner