Sieben-Katzenleben e.V.

alea
Alea

8. Dez­ember

Kätzchen Alea beobachtet in der kalten Winterzeit sehnsüchtig eine glitzernde rote Weihnachtskugel, die am Kratzbaum hängt. Ana versuchte, auch hier ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen.

Alea sucht schon seit langer Zeit nach ihrer liebevollen Familie. Sie sehnt sich nach einem warmen Zuhause, in dem sie glücklich sein kann. Plötzlich verschwimmt die rote Weihnachtskugel und aus dieser entschweben die Weihnachtselfen Sean und Anela: „Hallo, wir sind die Weihnachtselfen ….“

Alea wisperte: „… Sean und Anela!“ Sie träumt laut vor sich hin: „Ihr führt mich bestimmt zu meiner neuen Familie, in einem himmlisch warmen Zuhause, dass nach Weihnachten duftet.“ Anela nickt aufmerksam: „Ja, genau das ist unser Ziel. Wir haben gehört, du wartest schon sehr lange hier? Und du wurdest auch aus einer Perrera gerettet?“

„Ja, in der Tat, aber irgendwie ist noch nicht die richtige Familie für mich gekommen. Dabei bin ich eigentlich ganz unkompliziert und mag vor allem meine Artgenosssen sehr gerne. Mit Menschen brauche ich vielleicht ein bisschen um warm zu werden. Aber, etwas rundliche Tigerdamen scheinen nicht besonders gefragt zu sein.“

Alea hofft, dass ihre Wünsche bald in Erfüllung gehen und sie endlich das liebevolle Zuhause findet, das sie verdient.

Sean erwiderte: „Verstehe, so viele Kätzchen gibt es hier, die ein liebevolles Zuhause suchen. Und jedes Einzelschicksal ist sehr traurig. Und, viele werden einfach übersehen, und das jahrelang. Das ist schon wirklich bitter und traurig. Dabei seid ihr alle so süß und liebenswert.“

Sean schniefte. Diese Reise mit Anela hatte es wirklich in sich. Er wusste ja, dass einem Weihnachtselfen nicht immer nur schöne Stunden beschert waren, aber das hier war alles sehr emotional, das ging ihm sehr unter die Haut. Anela drückte Seans Hand. Sie verstand ihn nur zu gut.

Auch wenn das nicht erste Begegnung mit Anas Katzen war, das war einfach alles sehr hart und schwierig zu verdauen und auch ihre Gefühle wurden durch diese traurigen Erfahrungen und Erlebnisse immer wieder aufgewühlt. Ein Trost war es für sie jedoch immer, zu sehen, wenn wieder Katzen glücklich in einer Familie lebten. Die rot glitzerndere Weihnachtskugel zeigte kurz einmal eine glückliche Katzenfamilie – dort putzte Snowball gerade Efina genüsslich, während Feivel und Pizquita, Aleas Schwester, schon wieder schauten, was sie als nächstes für einen kleinen Unfug anstellen konnten.

Aleas Augen leucheten auf, als sie ihre Schwester so vergnügt sah. Das gab ihr Hoffnung. Sean und Anela freuten sich ebenfalls über dieses schöne Bild. Dann hauchten sie einen Kuss auf Aleas Stirn, wünschten ihr ein „Frohes Weihnachtsfest!“ und flogen wieder in die rote Kugel, die kurzzeitig wieder einen verschwimmenden Eindruck machte.

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner