Sieben-Katzenleben e.V.

Notfellchen Christmas

Notfellchen Christmas

Notfellchen Christmas

Die kleine Christmas (geb. ca. September 2022) hat ihren Namen aus gutem Grund. An Weihnachten wurde sie von zwei Menschen bei unserer spanischen Tierschutzkollegin abgegeben – in katastrophalem Zustand. Das kleine Mädchen ist am Bein verletzt, hat den Schwanz verloren und innere Verletzungen davongetragen, vermutlich ist sie Opfer eines Hundeübergriffes geworden.

Ana päppelt die kleine Christmas nun erst mal auf. Wir sind uns sicher: Christmas wird wieder zu Stärke finden. Wo wir uns leider auch sicher sind: Ihre medizinische Versorgung wird einiges kosten und mal wieder eine klaffende Lücke in unseren Geldbeutel reißen. Daher wären wir euch dankbar, wenn ihr euch an den Behandlungskosten beteiligen würdet.

 

800,00  von 800,00  bereits erhalten

 

Ein großes Dankeschön von Christmas und von uns geht an:

bisherige Spender/-innen der Notfellchen Seite - 515,00 
Christian - 50,00 
Stefanie - 5,00 
Kathrin - 50,00 
Sandra - 50,00 
Kathrin - 30,00 
Sandra - 50,00 
Kathrin - 50,00 

 

Update 31.10.2023

Der kleine Christmas hat Grund zum Jubeln und das aus mehreren Gründen. Zum einen ist sein Bedarf komplett erfüllt, und somit darf er in die „Vielen Dank“-Rubrik umziehen.
Zum anderen hatte er das große Glück bei einem Besuch bei Ana auf ein Vereinsmitglied soviel Eindruck zu machen, dass sie permanent von ihm vorschwärmte und sich so eine Familie fand, die sich auf das große Abenteuer einließ, ihn zu adoptieren. (Ja, Christmas hat sich dann noch als Katerchen entpuppt und ist kein Mädel – Überraschung! 😉)
Nun lebt sich der kleine Mann seit Ende September ein und zeigt sich von einer sehr liebenswürdigen, selbstbewussten, aktiven, neugierigen und kämpferischen Seite. So manche unerwartete Herausforderung musste seine Familie schon durchstehen wie „Windeln knistern schön und es macht unheimlich Spaß sich diese auszuziehen und dabei zu zerfetzen.“ oder „Ich möchte gerne nachts mit dir im Bett kuscheln und Aufmerksamkeit, also ziehe ich mich an deinem Bett hoch, putze dich und ziehe dann an deinen langen Haaren …“
Insgesamt geht es Christmas also hervorragend und man merkt ihm seine Handicaps überhaupt nicht an. Mit seinen neuen kätzischen Kumpels versteht er sich auch recht gut – Christmas ist halt noch in der Flegelphase und muss noch etwas erzogen werden …. Dann wird das bestimmt eine absolute Traumbande.
Auch die ersten Tierarztbesuche in Deutschland hat Christmas gut überstanden und alle Tierärzte sind begeistert von seiner Aktivität und seinem lebenslustigen Wesen.
Wir wünschen unserem Christmas alles Gute und freuen uns sehr über seine Adoption.
Herzlichsten Dank an alle Unterstützer von Christmas, die dieses Happy-End erst möglich gemacht haben.

Update 07.06.2023

Die kleine Christmas hat nun das jüngste Kindesalter hinter sich gelassen und hat sich trotz der schrecklichen Dinge, die ihr passiert sind, zu einer wundervollen und zauberhaften  Jungkatze entwickelt. Sie ist ihrem Alter entsprechend sehr verspielt, aktiv und dabei enorm lieb und zutraulich gegenüber Menschen.  Ihr Handicap stört sie dabei in keinster Weise. Nun ist sie noch auf der Suche nach Menschen, die es damit ebenso halten. Wer kann dem kleinen Mäuschen diesen Wunsch erfüllen?

Die Behandlungen und Operationen von Christmas haben leider ein großes Loch in die Vereinskasse gerissen und obwohl wir schon einige Spenden erhalten haben, reicht es doch noch lange nicht, um die Kosten vollständig decken zu können. Daher freuen wir uns auch weiterhin über jede Hilfe und wollen uns bei allen bisherigen Spendern recht herzlich bedanken!

 

Update 31.03.2023

Wir können immer wieder darüber staunen, wie Katzen selbst größten Widrigkeiten trotzen und nach einem glücklichen Leben streben. Trotz der Bein-Amputation und der Inkontinenz ist Christmas enorm aktiv, verspielt, neugierig, temperamentvoll und zutraulich. Sie will den ganzen Ärger ihrer ersten Lebensmonate hinter sich lassen und endlich in einem schönen Für-immer-Zuhause durchstarten. Daher ist sie nun zur Vermittlung freigegeben.

Wir haben nun zwei Bitten an euch. Erstens: Drückt bitte alle Daumen, dass wir liebe Menschen finden können, die Christmas dieses schöne Zuhause bieten. Zweitens: Weil die medizinischen Behandlungen so teuer waren, möchten wir euch gern noch mal daran erinnern, dass wir uns über jede Hilfe enorm freuen.

 

Update 19.02.2023

Von der Amputations-OP hat Christmas sich mittlerweile gut erholt und zeigt sich auch ziemlich unbeeindruckt davon, der Welt nun nur noch auf drei Beinen zu begegnen. Wie es einem Kitten entspricht, hat sie viel Energie und spielt für ihr Leben gern. Leider hat ihr Unfall weitere Konsequenzen: Christmas hat dadurch offensichtlich die Kontrolle über ihren Schließmuskel verloren. So verliert sie Tröpfchen von Urin. Für sie wäre im Alltag eine Windel wichtig. Aufgrund der Amputation ihres Beinchens, müsste die angepasst werden. Ein Ausmassieren der Blase wird nicht nötig sein.

Christmas medizinische Versorgung hat einiges gekostet und eine klaffende Lücke in unseren Geldbeutel gerissen. Daher wären wir euch für jede noch so kleine Spende wirklich sehr, sehr dankbar.

 

Update 28.01.2023

Die kleine Christmas musste operiert werden, da ihr verletztes Bein steif war, sehr schmerzte und sie extrem behinderte. Daher wurde das steife Bein in dieser Woche amputiert. Erfreulicherweise erholt sich Christmas von diesen Strapazen recht gut.

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner