Sieben-Katzenleben e.V.

Notfellchen Shiro

Notfellchen Shiro

Shiro (geboren ca. 2016 / 2017) hatte großes Glück. Der Kater wurde auf der Straße gefunden und von Tierschützern gerettet. Aktuell wird er auf einer unserer deutschen Pflegestellen aufgepäppelt und erhält dringende ärztliche Behandlungen.

So wurde  Shiro Mitte November einem Tierarzt vorgestellt. Es zeigte sich, dass er an einer Zahnfleischentzündung, sowie an der sehr schmerzhaften Zahnerkrankung Forl leidet und eine Zahnop benötigt. Zur Sicherheit wurde auch ein Blutprofil erstellt: Das ergab grünes Licht für die Zahnop und zum Glück keine Auffälligkeiten. Auch die Erkältung, mit der er in Deutschland ankam, ist fast abgeklungen.

Leider hat die immer noch andauernde Behandlung schon jetzt ein Loch in die Vereinskasse gerissen , weswegen wir für jede Hilfe  bezüglich der Kosten wirklich enorm dankbar sind.

 

912,00  von 1.508,00  bereits erhalten

 

Ein großes Dankeschön von Shiro und von uns geht an:

bisherige Spender/-innen der Notfellchen Seite - 812,00 
Beate - 10,00 
Melanie - 10,00 
Helene - 70,00 
Marina - 10,00 

 

Update 03.05.2023

Shiros Pilzbehandlung dauert leider an. Leider hat unser süßer Schmuseprinz einen ganz hartnäckigen Pilz erwischt, dessen Abheilung leider andauert.

Dafür kuschelt Shiro inzwischen sehr gerne und hat sich von dem scheuen Katerchen zum absoluten Kuschler entwickelt.

Shiro, Kater aus Spanien, Bild 5Shiro, Kater aus Spanien, Bild 3

Update 01.03.2023

Shiro hat sich weiterhin gut erholt. Seine Hautprobleme sind fast komplett verschwunden. Die Tierärzte sind sich inzwischen sicher, dass diese auch nur vom Pilz herrührten und nicht von der Leishmaniose.

Leider ist die Pilzbehandlung noch nicht komplett abgeschlossen, aber unser kleiner frecher Kämpfer erträgt diese ganz lieb und geduldig.

 

Shiro, Kater aus Spanien, Bild 5Shiro, Kater aus Spanien, Bild 1

Update 18.02.2023

Shiros OP-Wunden sind ganz wunderbar verheilt. In Kürze wird der Tierazt nun überprüfen, ob die Behandlung des Pilzes erfolgreich war. Sollte das der Fall sein, wird die Leishmaniose-Therapie bald beginnen können. Auf seiner Pflegestelle zeigt sich Shiro trotz allem, was er durchgestanden hat, seiner Pflegemama sehr zugetan. Er gibt gerne Köpfchen zur Begrüßung, spielt und testet auch mal aus, wie es sich denn anfühlt, mal ein bisschen zu raufen. Aber natürlich nur ganz vorsichtig. Leider steht ihm dafür noch kein Katzenkumpel zur Verfügung, da Shiro aufgrund seiner Erkrankung derzeit nicht mit den anderen Katzen zusammensein kann. Das wird sich aber natürlich ändern, sobald seine Therapie gänzlich abgeschlossen ist.

 

Update 22.01.2023

Shiro hat sich sowohl von der Zahn-OP als auch von der Erkältung erholt. Inzwischen hat er sich auch gut eingelebt – anfangs war Shiro ein kleiner Fauchi, doch inzwischen läßt er sich gerne streichen und auch Ohrencheck oder andere medikamentöse Behandlungen läßt der Hübsche brav und lieb über sich ergehen.

Doch er bleibt gesundheitlich vom Pech verfolgt. Im Moment muss der tolle Kater gegen einen Hautpilz behandelt werden. Zu allem Überfluss wurde er auch positiv auf Leishmaniose getestet. Mit dieser Behandlung kann aber erst begonnen werden, wenn der Hautpilz überwunden ist, da beide Medikamente starke Auswirkungen auf Niere und Leber haben. Um das im Auge zu behalten, werden Shiros Blutwerte während der gesamten Dauer der Behandlung natürlich regelmäßig überprüft.

Leider hat die immer noch andauernde Behandlung schon jetzt ein Loch in die Vereinskasse gerissen, weswegen wir für jede Hilfe bezüglich der Kosten wirklich enorm dankbar sind.

 

Update 10.12.2022

Shiro hat sich sehr gut von den Entzündungen im Mäulchen, der Zahnop und seiner Erkältung erholt. An anderen Katzen hat er sehr großes Interesse und die Zusammenführung verläuft an der Gittertüre bisher positiv.

 

Update 22.11.2022

Shiro hatte gestern seine Zahnop. Trotz Antibiotika und entzündungshemmender Medikamente war sein Zahnfleisch weiterhin entzündet. Daher wurden Shiro in einer mehrstündigen OP alle Zähne, inkl. der Canini extrahiert.

Nun erholt sich Shiro auf seiner Pflegestelle von den Strapazen.

Heute morgen hat er brav Medikamente und Futter zu sich genommen.

Wir hoffen, dass er bald wieder ganz fit ist.

Notfellchen Shiro
Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner