Sieben-Katzenleben e.V.

Mein Leben mit 2 Katern

Am 27.12.2011 wurde ich zum Katerhalter.

Ein paar Wochen vorher wurde bei mir überprüft, ob ich Katzen halten kann. Geprüft wurde, ob genug Platz vorhanden ist, ob bereits Katzen in der Wohnung vorhanden sind und ob ich bereits etwas Vorahnung habe. Ich hatte etwas Angst, da ich zu diesen Zeitpunkt meinen Balkon nicht absichern durfte, was bei Anfragen im örtlichen Tierheim zu einer sofortigen Ablehnung führte. Es ist bei Wohnungseigentümern nicht ganz so einfach wie bei Mietern (Wohnungseigentümer müssen alle anderen Wohnungseigentümer einzeln fragen bzw. die Eigentümerversammlung abwarten, Mieter müssen nur den Hauseigentümer fragen!). Aber der Besuch war nicht so problematisch, wie ich gedacht hatte.

Ich fuhr also, wie mit Frau Laichinger im Vorfeld besprochen, am 27.12.2011 zur Pflegestelle um Galan und Falete abzuholen. Nach einem sehr ausführlichen Gespräch mit Frau Laichinger konnte ich Galan und Falete mitnehmen. Galan war wohl sofort bereit mit mir zu kommen. Falete war etwas schüchtern, ließ sich aber auch mal streicheln. Nachdem alles Rechtliche geklärt war, mussten beide Kater in ihren Transportboxen verladen werden, was bei Galan kein Problem war, er sprang einfach in seine Box und zu. Bei Falete war es ein kleiner Kampf, der aber nicht lange dauerte. Die Fahrt war nicht sehr aufregend, nur Herr Galan hat sich etwas eingekotet. In der Wohnung machte ich dann die Boxen auf. Galan ging ganz ruhig und langsam aus seiner Box und inspizierte die Wohnung.

Galan
Galan auf irgendwas wartend

Falete dagegen schoss aus der Box heraus. Erst hatte er sich hinter den Schreibtisch verkrochen, danach verschwand er einfach!

Ich geriet in Panik, konnte er aus der Wohnung verschwinden? War die Tür offen… nein. Fenster offen… nein. Wo war er?? Ein Blick zu Galan, der vor der Kommode saß, und mir wurde klar, dahinter sitzt Falete, also Kommode vorziehen und… da war er. (Ich glaube ich war noch nie so happy!!)

Falete
Falete auf der Kommode!

Die ersten 2 Wochen im neuen Jahr hatte ich frei und konnte mich mit meinen beiden neuen Mitbewohnern anfreunden. Natürlich musste auch alles Mögliche gekauft werden, z.B. 2 Katzenklos, ein Kratzbaum, eine Tränke (mit Pumpe!), Spielzeug und Futter, sehr viel Futter. Der Kratzbaum wurde sofort von beiden Katern in Beschlag genommen. Nach nur 6 Monaten musste ich ihn umbauen, da er von meinen beiden Katern in seine Bestandteile zerlegt wurde. Billige Kratzbäume sind wirklich nicht sehr haltbar.

Kratzbaum

Die Tränke muss einmal die Woche zum Reinigen auseinandergenommen werden. Neu gekauftes Spielzeug wird am Anfang bespielt, doch verliert es schnell seinen Reiz. Die selbstgemachten Spielsachen werden da schon besser bespielt, z.B. hab ich in eine Plastikflasche seitlich ein ca. 1cm großes Loch gemacht. In die Flasche kommt etwas Trockenfutter rein. Sobald diese auf dem Boden steht, wird sie umgeworfen und solange durch die Wohnung gerollt, bis nichts mehr drin ist.

Im April hab ich dann die “Genehmigung zum Anbringen eines Katzenschutznetzes” erhalten. Innerhalb von ca. 2 Wochen war das Netz angebracht und meine beiden Kater durften auf den Balkon. Der Balkon war allerdings etwas trostlos, also musste etwas Grün her. Zuerst nur eine kleine Wanne mit ein paar Kräutern und etwas Katzengras. Sowas ist interessant und muss mit katerhafter Sorgfalt untersucht werden (soll heißen, dass die Wanne nach dem Bepflanzen noch mal umgegraben wurde).

Galan und Falete
Falete und Galan auf dem Balkon im Grasbeet (noch entspannt!)

Im Mai dann hab ich im Internet ein paar “Musterstücke” von Rollrasen bestellt und diese dann in zwei weiteren Schalen eingepflanzt. Ein Ausbuddeln wurde zwar versucht, aber beide haben festgestellt, dass man da viel besser drauf liegen kann. Der Verkäufer des Rollrasens war zwar etwas skeptisch, dass die Kater auf den Rasen urinieren und der Rasen dann braun wird. Aber meine Kater sind so gut erzogen worden, dass sie so etwas nicht machen. Und wenn schon, die Rasenstücke haben nicht mal 20 Euro gekostet!

Beide liegen seitdem bei Sonne auf ihren Wiesen oder spielen bzw. raufen miteinander.

Galan hat sich auf 7,5 Kg hoch gefressen und ist dort sehr stabil, am liebsten hat er es, wenn ich Trockenfutter durch die Wohnung werfe.

Falete hat sich auf gut 5,6 Kg gemümmelt, er liegt morgens gern neben meinen Beinen oder schmust immer wieder mit mir.

Mittlerweile sind sie schon fast 9 Monate bei mir und ich möchte sie nicht mehr missen.

Am 20.08.2012 musste ich leider mit Galan zur Tierärztin. Auf dem Weg zur Praxis hat er sich erst nach hinten dann nach vorne erleichtert. Aber die Mitarbeiterin von Frau Doktor Höch war sehr hilfsbereit. Galan hatte sich wohl etwas zu heftig mit Falete “gefetzt” und sich dabei eine “Offene Stelle auf dem Nasenrücken” eingefangen. Die Ärztin hat mir eine Art Salbe (Surolan) mitgegeben, damit die Stelle abheilen kann. Galan wehrt sich zwar etwas, aber er kratzt und beißt nicht, wenn ich ihm die Salbe auftrage.

Die Nase von Galan ist sehr schnell geheilt.

Seit Neuestem kann ich nicht mehr so lange am Computer arbeiten, Herr Galan hat irgendwas dagegen. Sobald ich am Computer Platz nehme, ist auch Galan da. Die Kabel der Maus und der Tastatur scheinen richtig gut zu schmecken! Ein gekauftes Fernhaltespray wirkt nur ein paar Minuten!

Also eine kabellose Maus und Tastatur gekauft. Jetzt wird sich bei der Computerarbeit einfach auf die Tastatur gelegt. Und Galan ist der Mittelpunkt. Sobald aber der Computer ausgemacht wird, ist auch Galan weg.

So, jetzt ist das erste Jahr mit Katern herum und ich kann mal einen Rückblick wagen. Hier erst mal ein paar Fragen, die gekommen sind!

War die Entscheidung, sich Kater in die Wohnung zu holen, richtig? Natürlich!

Sind es die richtigen Kater? Selbstverständlich!

Sind denn Kater im Unterhalt nicht zu teuer? Niemals!

Wie mach ich das mit dem Urlaub? Urlaub zu Hause ist besser als im Hotel!

Wie sieht es mit Krankheiten aus? Ich bin zum Glück nicht auf meine Kater allergisch und beide sind versichert, sodass da auch nichts problematisch wird!

Die machen doch sehr viel Arbeit! Klar, da muss täglich das Ka-Klo gesäubert werden, der Sand aus den Ka-Klos muss zusammengefegt werden und Futter muss auch 3 mal gegeben werden. Und erst die Haare die überall herumliegen!

Ich hoffe, dass ich noch sehr viele Jahre mit meinen beiden Katern zusammenleben darf.

Galan und Falete

Galan und Falete

Galan und Falete

Nach oben scrollen
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner